Hvad er det? Smileys an dänischen Geschäften

Wer Urlaub in Dänemark macht, findet nicht nur wunderschöne Natur und Ruhe, sondern gelegentlich ein paar Dinge, die ratlos zurücklassen. Dann fragt man sich zurecht: was ist das? In der Serie Hvad er det? gehe ich den Dingen auf den Grund. Mal geht es um wirklich kuriose Dinge, wie Fische auf der Wäscheleine. Mal sind es Schilder, die Rätsel aufgeben. Hier findest du alle Artikel der Serie.

Kennst du das: wann immer du in ein dänisches Restaurant oder in ein Lebensmittelgeschäft gehst, hängt da ein Smiley im Ladenfenster. Im besten Falle grinst dich dieses Smiley über die nicht vorhandenen Ohren an, im schlechtesten zieht es eine Schnute. Doch warum hängen die Geschäftsleute überhaupt einen Kontrolrapport ins Fenster und warum sind da Smileys drauf?

Transparente Lebensmittelkontrolle

Der Kontrolrapport ist ein Bericht der dänischen Lebensmittelaufsicht, die dem Umwelt- und Lebensmittelministerium unterstellt ist (Miljø- og Fødevareministeriet). Geschäfte, Restaurants, Bars, Grills und Imbissbuden – wenn in Dänemark Lebensmittel verkauft werden, kommen regelmäßig Kontrolleure vorbei. Diese schauen, ob alle Regeln im Umgang mit den Lebensmitteln eingehalten werden.

Das Kontrollergebnis und alle Mängel werden im Report ausgewiesen. Einen einseitigen Kurzreport müssen die Unternehmen aushängen – denn auch das ist Bestandteil der Hygienekontrolle. Allerdings ist dieser Bericht in aller Regel in dänischer Sprache verfasst. So sieht dieser Kurzreport aus:

Seit 2001 wird jeder Kontrollbericht zusätzlich mit einem mehr oder weniger glücklichen Smiley versehen. So können Kunden auf einen Blick erkennen, ob man in einem Geschäft oder Restaurant bedenkenlos Essen kaufen und verzehren kann. Das Lebensmittelministerium verspricht sich von den transparenten Smileys mehr Konkurrenz bei der Lebensmittelsicherheit, die den Verbrauchern zugute kommen soll.

Was die Smileys bedeuten

Ein lachendes Smiley ist gut, ein trauriges schlecht. Okay, das Konzept Smiley ist recht intuitiv. Trotzdem steckt hinter den Symbolen der dänischen Lebensmittelkontrolleure noch ein wenig mehr. Hier findest du alle Symbole und ihre Bedeutung – von exzellent nach schlecht sortiert:

Keine Anmerkungen in den letzten 4 Berichten und während der letzten 12 Monate.

Keine Anmerkungen der Lebensmittelbehörde. Alle Regeln werden eingehalten.

Ermahnung wegen einzelner Regelverstöße.

Die Lebensmittelbehörde hat eine Verfügung oder ein Verbot gegenüber dem Unternehmen ausgesprochen.

Das Unternehmen hat eine Strafe erhalten, wurde der Polizei gemeldet oder die Lizenz wurde entzogen.

Es wird immer der Smiley vergeben, der dem schlechtesten Einzelergebnis entspricht. Geprüft werden folgende Bereiche:

  • Hygiene in Lebensmittelhandhabung, Reinigung und Wartung
  • Eigenkontrolle des Unternehmens
  • Veröffentlichung des Kurzberichts
  • Hygiene-Ausbildung
  • Kennzeichnung von Lebensmitteln
  • Zulassungen
  • besondere Warenkennzeichnungsbestimmungen
  • Warenstandards
  • Zusatzstoffe
  • chemische Verunreinigungen
  • Verpackung
  • Sonstiges

Smileys helfen auch den Geschäften

Zur Einführung des Smiley-Systems im Jahr 2002 haben sich vor allem die Restaurantbetreiber und Lebensmittelhändler heftig gewehrt. Sie fürchteten ein trauriges Smiley und damit erhebliche Umsatzeinbußen. Das soll sich nach Angaben der dänischen Lebensmittelbehörde geändert haben. Das Smiley-System und die verpflichtende Veröffentlichung des Kontrollberichts hätten dafür gesorgt, dass die “schwarzen Schafe” der Branche enttarnt werden. Alle, die sich an die Hygiene-Bestimmungen hielten würden vom 🙂 profitieren.

Übrigens finden sich alle Kontrolrapporter im Internet auf findsmiley.dk. Hier kannst du in der Suche einfach ein bestimmtes Geschäft eintippen und nach den letzten Berichten suchen. Aktuell befinden sind 170.000 dieser Berichte online.

Screenshot von findsmiley.dk

Was sagen die Zahlen?

Im Jahr 2018 wurden rund 51.500 Kontrollen durchgeführt. Fast alle waren ohne Beanstandungen. 83,8 Prozent der Geschäfte und Restaurants haben einen besonders zufriedenen Smiley erhalten. Bei etwas mehr als jeder zehnten Kontrolle wurden geringe Mängel festgestellt. In 2,5 Prozent der Fälle wurden Anzeigen gestellt, Strafen erlassen oder die Lizenz entzogen. Ein großer Erfolg des Smiley-Systems: noch zur Einführung im Jahr 2002 bekamen nur 70 Prozent der Unternehmen einen sehr zufriedenen Smiley.

Übrigens: im Jahr 2018 bekamen 57,7 Prozent aller kontrollieren Unternehmen den Elite-Smiley.

Schaust du im Urlaub auf die Smileys und gehst nur in Restaurants, die ein lächelndes Gesicht im Schaufenster hängen haben? Schreib deine Erfahrungen in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.