Hvad er det? Die Holzstangen am Fjord

Wer Urlaub in Dänemark macht, findet nicht nur wunderschöne Natur und Ruhe, sondern gelegentlich ein paar Dinge, die ratlos zurücklassen. Dann fragt man sich zurecht: was ist das? In der Serie Hvad er det? gehe ich den Dingen auf den Grund. Mal geht es um wirklich kuriose Dinge, wie Fische auf der Wäscheleine. Mal sind es Schilder, die Rätsel aufgeben. Hier findest du alle Artikel der Serie.

Diesmal ist es besonders schwierig, über diese Dinger zu schreiben, die man besonders häufig an den dänischen Fjorden sieht. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht einmal genau, wie sie heißen und wie ich sie nennen soll. Kegel aus Stangen? Holzlatten-Tipis? Gott sei Dank gibt es Bilder und so konntest du im Titelbild schon sehen, worum es geht. Garantiert hast du auf deinen Urlaubsbildern auch schon so einen Kegel abgelichtet, denn sie gehören zum maritimen Ambiente dazu. Doch was hat es mit den aneinander gelehnten Holzlatten auf sich? Sind sie einfach nur hübsch anzusehen oder vielleicht sogar Teil eines dänischen Brauches?

Sag mir deinen Namen und ich sag dir, was du bist

An vielen Stellen in Dänemark sind die Holzlatten-Tipi-Kegel-Konstruktionen zu sehen

Viele Ideen schießen mir durch den Kopf. Doch die Recherche nach etwas, dessen Namen man nicht einmal kennt, ist anspruchsvoll. So habe ich ein Urlaubsfoto herausgeholt, auf dem so ein Gestänge zu sehen ist und es mit der Google Bildersuche probiert. Leider nur mit mäßigem Erfolg. Zwar spuckte die Bildersuche viele Internetseiten aus, auf denen das Bild eines solchen Holzlatten-Kegels zu sehen ist. Allerdings stand auf diesen Seiten nirgendwo, um was es sich dabei handeln könnte.

Also habe ich das Wörterbuch herausgeholt. Wie heißen Latte und Stange im Dänischen? Und was Fischerei? In verschiedenen Kombinationen habe ich also lægte, stang, stok und fiskeri eingegeben. Mal dieses und jenes Wort hinzugefügt. Doch bis auf ein paar hübsche Bilder von Holzstangen für Dachkonstruktionen, Zäunen und Co. bin ich nicht weitergekommen. Wenn mir das Internet keine Antwort geben will, muss jetzt ein Däne her!

Das war irgendwie naheliegend

Also habe ich das Bild mit dem Holzstangen-Kegel in eine E-Mail gepackt und mich an die Touristeninformation in Hvide Sande gewandt. Die Mitarbeiter dort sind immer sehr freundlich und helfen gern weiter. Ein paar Stunden später hatte ich auch schon eine Antwort im Briefkasten. Es handelt sich um Holzstangen, mit denen die Fjordfischer ihre Netze im Wasser befestigen. Werden die Stangen gerade nicht gebraucht, werden sie an Land zum trocknen aufgestellt – eben in der Kegelform, wie sie an den Fjorden immer wieder zu finden sind.

So einfach kann die Antwort sein und da fällt mir etwas ein. Tatsächlich habe ich nicht nur die Kegel aus Holzstangen immer wieder fotografiert, sondern die Stangen auch “in Aktion”. Wie im September letzten Jahres im Ringkøbing Fjord.

Wie heißen die Stangen-Dinger aber nun auf dänisch?

Nach dieser ersten Erklärung haben die Stangen aber noch immer keinen Namen – jedenfalls für mich. Deshalb frage ich noch einmal im Touristenbüro nach und siehe da: Es handelt sich hier um bundgarnspæle – übersetzt heißt das so viel wie Grundnetz-Pfähle.

Beim Grundnetzfischen werden im Frühjahr Netze und Reusen im Fjord aufgestellt. Dafür schlagen die Fischer Pfähle – eben die bundgarnspæle – in den Boden des Fjords und befestigen daran dann die Angelgeräte. Es handelt sich dabei um längliche Netze, die in Reusen führen. Weil die Fische durch einen Trichter in die Reuse schwimmen, werden sie dort gefangen. Der Fischer kann den Fang dann später einfach aus dem Wasser holen. Übrigens werden die Netze und Reusen mit den typischen rot oder schwarz beflaggten Bojen markiert, sodass sie leichter wiederzufinden sind.

Das Grundnetzfischen wird nicht nur im Fjord, sondern auch an flachen Küstenabschnitten betrieben. Wichtig ist, dass die Netze und Pfähle im Herbst wieder aus dem Wasser geholt werden, da eisige Temperaturen die Angelgeräte beschädigen können. Dann werden die Grundnetz-Pfähle eben zu jenen Kegeln aufgestellt, die uns im Urlaub als wunderbares Fotomotiv dienen.

Hast du die bundgarnspæle auch schon einmal fotografiert? Kennst du sie aus dem Urlaub? Dann schreibe es doch in die Kommentare. Auch, wenn dir schon einmal etwas unerklärliches im Dänemark-Urlaub aufgefallen ist, worüber ich in der Rubrik “Hvad er det?” berichten kann. Ich freue mich von dir zu lesen.

0 Kommentare zu “Hvad er det? Die Holzstangen am Fjord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.