Hej du,

ich wollte dir mal kurz schreiben. Wir sind gut in Dänemark angekommen. Gestern Abend hatten wir einen wunderschönen Sonnenuntergang am Strand. Die Sonne ist zwar nicht direkt ins Wasser gefallen, aber es gab eine wunderschöne Lichtstimmung mit vielen Wolken. Das orangefarbene Licht strahlte zwischen den Lücken hindurch und spiegelte sich im Wasser. Und ein paar Möwen flogen vor diesem wundervollen Panorama in die Weite des Meeres hinaus. Das war ein wundervoller Moment. Ich war ganz euphorisch, als ich diese Stimmung mit der Kamera einfangen konnte.

Jetzt, wo ich dir diese Zeilen schreibe, sitze ich noch an unserem Frühstückstisch im kleinen Sommerhaus. Direkt vor dem Tisch ist ein riesengroßes Fenster, dahinter die Dünenheide und ein paar Ferienhäuser. Meine Augen verlieren sich beim Schreiben immer wieder in der Weite. Bleiben mal an einem Dannebrog-Wimpel hängen, mal an dem im Wind wiegenden Strandgras. Wenn ich die Terrassentür aufmache, dann kommt dieser Duft herein, der mir das Gefühl gibt, hier richtig zu sein. Die salzige Luft mischt sich mit dem Geruch von feuchter Heide. Irgendwo weiter hinten rauscht das Meer. Dieser Moment ist so schön, dass ich eine kleine Träne im Knopfloch habe.

Gleich kommen meine Eltern vorbei. Wir wollen dann zur Henne Mølle Å. Du weißt doch, diese Stelle, an der ein kleiner Fluss direkt durch die Dünen zum Strand hin fließt. Es ist wirklich schön da. Vielleicht essen wir danach noch einen Hot Dog. Du siehst – es geht uns richtig gut hier. Ich freue mich schon darauf, dir von all den tollen Geschichten, den großen und kleinen Erlebnissen zu erzählen. Ich mache ganz viele Bilder. Versprochen!

Liebe Grüße vom schönsten Platz der Welt,

Chris