Rezept für brændende kærlighed – brennende Liebe

Kann es einen schöneren Namen für ein Gericht geben, als brændende kærlighed, also brennende Liebe? Ich glaube kaum. Es handelt sich dabei um ein klassisches dänisches Gericht, welches gern und oft zubereitet wird.

Nun könnte man vermuten, dass der Name daher kommt, weil die Zutaten so gut zueinander passen und aus geschmacklicher Harmonie eine brennende Liebe geworden ist. Stimmt aber nicht. Das Gericht soll seinen Namen daher haben, dass es bei frisch verliebten Pärchen in der Küche schnell gehen soll. Die brennende Liebe besteht hauptsächlich aus cremigem Kartoffelbrei, welcher schnell zubereitet ist. Hinzu kommen gebratene Zwiebeln und salziger Speck. Diese Beilagen können wiederum zubereitet werden, während die Kartoffeln kochen.

Wenn du frisch verliebt bist oder einfach nur Lust hast, dieses leckere dänische Gericht zuzubereiten, dann habe ich hier das Rezept für dich. Übrigens wird es in Dänemark auch als Familiengericht zubereitet. Man muss also nicht unbedingt frisch verliebt sein, um es zu kochen. Eine Prise Liebe beim Kochen kann trotzdem nicht schaden.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 kg Kartoffeln (mehligkochend)
  • 20 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 300 g Schinkenspeck (am Stück oder gewürfelt, wenn es schnell gehen soll)
  • 2 Zwiebeln
  • Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
  • Rote Beete als Beilage

Zubereitung

Schäle die Kartoffeln, schneide sie in kleine Stücke und koche sie in ungesalzenem Wasser weich. Gieße anschließend das Wasser ab und zerstampfe die Kartoffeln gründlich im Topf. Erwärme die Milch und gib sie gemeinsam mit der Butter zum Brei. Anschließend kannst du die Masse noch einmal ordentlich zerstampfen und zum Schluss mit dem Schneebesen luftig schlagen. Schmecke den Brei mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.

Alternativ kannst du die Kartoffeln besonders weich kochen und sie mit dem Handmixer zu Kartoffelbrei verarbeiten. Direkt warme Milch und Butter zugeben. Dann abschmecken.

Der Speck und die Zwiebeln können zubereitet werden, während die Kartoffeln kochen.

Schon während die Kartoffeln kochen, schneidest du den Speck in Würfel und gibst ihn in eine trockene Pfanne. Röste den Speck, bis er knusprig ist und nimm ihn anschließend aus der Pfanne. Schneide die Zwiebeln in dünne Streifen und röste sie im Fett, bis sie leicht braun werden.

Gib den warmen Kartoffelbrei anschließend auf einen Teller und gib den Speck und die Zwiebeln darüber. Das Gericht kann mit roter Beete serviert werden.

Das ging doch wirklich schnell.

Velbekomme und nun zurück zu den Liebsten. 🙂

So kann das Essen angerichtet werden. Ich habe leider die rote Beete vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.