Natur, Kultur und Spaß – kostenlose Unternehmungen in Dänemark

Wir machen in Dänemark Urlaub, weil wir viel Entspannung und Ruhe suchen. Ausschlafen, am Strand spazieren und die Seeluft genießen gehören selbstverständlich dazu. Doch wir unternehmen auch gern einmal etwas, entdecken dänische Städte, gehen gern ins Museum, auf den Leuchtturm oder spielen eine Runde Minigolf. Dazu noch ein Hotdog am pølsevogn, eine leckere dänische Limo und ein Softeis. Da kommen schnell einige Kronen zusammen.

Wenn sich unser Urlaub dem Ende zuneigt, sind also ein paar kostenlose Aktivitäten gefragt. Davon gibt es in ganz Dänemark tatsächlich eine ganze Menge. Findest du etwas für dich und deine Familie? 🙂

Zu den Naturerlebnissen
Zu den Museen, Parks und Sehenswürdigkeiten
Zu den Festen, Festivals und Konzerten

Unzählige kostenlose Naturerlebnisse

In Dänemark möchte man am liebsten viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Egal zu welcher Jahreszeit gibt es in der Natur viel zu entdecken: weite Strände, wilde Klippen, idyllische Seen und verzauberte Wälder. Da die Dänen der Meinung sind, dass Natur allen Menschen frei und offen zugänglich sein sollte, gibt es auch keine Kurtaxen oder ähnliche Gebühren. Wie vernünftig, oder? So kannst du also immer einen kostenlosen Ausflug in die Natur machen – vom Anfahrtsweg mal abgesehen. Wenn du auf der Suche nach einem schönen Wanderziel oder einer neuen Tour bist, dann gibt es eine schöne Sammlung im Internet.

Naturerlebnisse auf Smutturen.dk finden

Screenshot von smutturen.dk

Die weißen Klippen von Møns Klint oder in Skagen mit einem Bein in der Nordsee und dem anderen in der Ostsee stehen. Dänemarks Natur hat wirklich viel zu bieten. Doch die bekannten Sehenswürdigkeiten sind häufig weit weg und vielleicht willst du einmal etwas Neues erleben. Auf smutturen.dk findest du 50 Naturerlebnisse in ganz Dänemark, die du vielleicht noch nicht kennst. Oder hast du schon einmal von den Nymindestrømmen gehört, kennst du die Geschichte der Kalø Slotsruin oder warst du schon einmal auf der Panoramaroute am Mariager Fjord?

Smutturen heißt so viel wie Spritztour. Das Projekt zeigt auf einer interaktiven Karte weniger bekannte Naturstandorte sowie Bilder und Vorschläge, was man an den jeweiligen Orten unternehmen kann. Die Internetseite ist ein Projekt von VisitDenmark, Dansk Kyst- og Naturturisme, dem dänischen Amt für Naturverwaltung und der Bank Realdania. Wir haben uns übrigens auch schon etwas Inspiration für den nächsten Urlaub geholt. Ich werde hier im Blog berichten. 😉

Mach es wie die Dänen, nimm einen Picknickkorb mit

Schilder weisen in Dänemark auf Picknickplätze hin

Wer wandert, bekommt früher oder später Hunger. Um nicht auf den angesprochenen pølsevogn ausweichen zu müssen (und damit zusätzlich Geld auszugeben), kannst du einfach deine Mahlzeit mitnehmen. Wir wollen in Zukunft auch häufiger den Rucksack mit Leckereien füllen und dann in wunderschöner Natur unsere Brote, røde pølse und Äpfel knabbern. Irgendwie ein ziemlich charmanter Gedanke, direkt am Meer, mit Ausblick auf den Fjord oder im dänischen Wald zu speisen.

Viele Picknickplätze sind übrigens auch rund um die Straßen und Autobahnen ausgewiesen. Meist findet sich vor Ort ein wirklich gepflegtes Plätzchen mit Bänken, Tischen, Mülleimer und häufig sogar einer Toilette. Das eigene Essen kann man sogar in viele dänische Freizeitparks mitnehmen. So spart man sich hier das Geld für die Restaurants.

Kostenlose Museen, Parks und Sehenswürdigkeiten in ganz Dänemark

Die Runensteine und das Museum in Jelling können frei besucht werden.

In Dänemark gibt es viele Sehenswürdigkeiten, Freizeitparks und Museen. Die meisten kosten jedoch relativ viel Eintritt. Doch es gibt auch kostenlose Alternativen in allen Regionen des Landes.

Klicke auf eine der Regionen in der Karte.

Karte Nordjütland Mitteljütland Süddänemark Seeland Hovedstaden Bornholm

Übrigens: Kinder und Jugendliche kommen in fast alle Museen kostenlos. Die dänische Regierung hat vor vielen Jahren ein entsprechendes Gesetz erlassen.

Süddänemark

Nachtwächterrundgang Ribe
Bis zum 18. Jahrhundert lagen die Straßen Ribes nachts noch im Dunkeln. Die Nachtwächter hatten dafür zu sorgen, dass die Bewohner der Stadt auch im Dunkeln sicher zu ihren Häusern kamen. Heute erzählen die Wächter von vergangenen Zeiten und singen ihre traditionellen Lieder. Kostenlose Führungen an Sommerabenden in dänisch und englisch.
> weitere Informationen

BRANDTS Kunstmuseum Odense
Kunst und visuelle Kultur gibt es im Odenser BRANDTS Museum zu entdecken. Die wechselnden Ausstellungen zeigen Zeichnungen, Gemälde, Fotografien, Filme und Installationen. Freien Eintritt gibt es immer Donnerstags von 17 bis 21 Uhr.
> weitere Informationen

Mitteljütland

Schild Gratis i Midtjylland

Kongernes Jelling
Wikinger, die ersten dänischen Könige und der Geburtsstein des Landes. All das kann im Museum kostenlos erlebt werden. Dank moderner Technik lassen sich die Mythen und Geschichten sogar erleben.
> weitere Informationen

Gewächshäuser im Botanischen Garten Aarhus
Pflanzen aus gleich vier Klimazonen gibt es in den Gewächshäusern zu sehen. Damit sind Blumen und Blüten aus fast aller Welt in Aarhus ausgestellt. Im Außenbereich der Anlage ist schließlich die typisch dänische Pflanzenwelt aus Heide und Strand zu sehen. Der Eintritt ist frei.
> weitere Informationen

Musikhuset Aarhus
Ob man es glaubt oder nicht, im Musikhaus Aarhus gibt es regelmäßig kostenlose Konzerte. Die finden zwar meist um die Mittagszeit statt, aber lohnen sich wirklich. Danach ist dann sicher noch Zeit, die Stadt zu erkunden.
> weitere Informationen

Die unendliche Brücke Aarhus
Die “uendelige bro” ist ein Kunstwerk im Süden von Aarhus. Eine Brücke, deren Unendlichkeit in ihrer Form liegt. Es handelt sich um einen kreisrunden Steg, der über der Ostsee liegt. Kunst und Natur zum Nulltarif.
> weitere Informationen

Marselisborg Wildpark
Im Süden von Aarhus liegt der große Thors Skov, ein großes Waldstück in dem zahlreiche Rehe, Enten und Wildschweine (in einem Gehege) leben. Auf insgesamt 22 Hektar ist hier ein Wildpark angelegt, der ganzjährig bei Tageslicht besucht werden kann. Hunde sind wegen der Wildtiere nicht gestattet. Dafür kann ein selbst mitgebrachtes Picknick an einem von vielen Rastplätzen verspeist werden.
> weitere Informationen

Planetenpfad Lemvig
Der “Planetstien” ist ein 12 Kilometer langer Pfad direkt am Limfjord entlang und gleichzeitig Modell unseres Sonnensystems. Sonne, Erde und alle anderen Planeten sind als Bronzestatuen im Verhältnis 1:1 Milliarde angeordnet. Geeignet für Wanderungen und Radtouren.
> weitere Informationen

Stadtführung Holstebro
Im Juli und August gibt es immer Mittwochs kostenlose Stadtwanderungen in Holstebro. Ein deutschsprachiger Guide führt gratis durch die Stadt und gibt Informationen zu Kunst, Geschichte und Architektur in Holstebro. Treffpunkt ist mittags 12 Uhr am alten Rathaus.
> weitere Informationen

Nordjütland

Musikpark in Aalborg
Ein Park mit singenden Bäumen? Den gibt es im Klidepark in Aalborg. Seit 2012 pflanzen Weltstars hier Bäume. Sir Cliff Richard hat damals den Anfang gemacht. An einigen der Bäume hört man die Musiker auf Knopfdruck singen.
> weitere Informationen

Citybikes Frederikshavn + gratis Museumseintritt
Von Ostern bis in den Oktober hinein kann man im Touristenbüro von Frederikshavn kostenlos Stadtfahrräder leihen und damit den Ort erkunden oder bis zum Palmenstrand fahren. Außerdem ist mit den Radschlüsseln der Eintritt in das Kunstmuseum, Fort Bangsbo und in den Pulverturm frei.
> weitere Informationen

Bunkermuseum Hirthals
Insgesamt 54 Bunker des Nordatlantikwalls sind in der Nähe von Hirthals ausgegraben worden und können heute besichtigt werden. In einem dieser Bunker ist heute ein Informationszentrum untergebracht, zu dem der Eintritt kostenfrei ist. Führungen durch die Anlage sind kostenpflichtig.
> weitere Informationen

Hovedstaden/Kopenhagen

Ny Carlsberg Glytothek (Kopenhagen)
Kunst gibt es immer dienstags in der Ny Carlsberg Glyptothek kostenlos zu sehen. Die Sammlung des Museums besteht vor allem aus antiken und modernen Skulpturen sowie Gemälden des Impressionismus und Postimpressionismus. Besonderes Schmuckstück ist der Palmengarten im Inneren.
> weitere Informationen

Davids Samling (Kopenhagen)
Die private Kunstsammlung des verstorbenen Rechtsanwalts C. L. David kann in Kopenhagen ohne Eintritt angesehen werden. Die Sammlung beherbergt vor allem islamische Kunst, europäische Werke aus dem 18. Jahrhundert, aber auch moderne dänische Gemälde.
> weitere Informationen (englisch)

Seeland

Wikingerfestung Trelleborg
Nahe der Stadt Slagelse kann man die Überreste einer der größten Wikingerfestungen sehen. Im Jahr 980 lies König Harald Blauzahn die Festung bauen. Im Museum gibt es Modelle, archäologische Funde und Rekonstruktionen rund um Trelleborg. Während des einwöchigen Wikinger Festivals im Juli muss Eintritt gezahlt werden.
> weitere Informationen

Glasputeri Stovby
Glasblasen ist eine wirkliche Kunst, die man in der Glasputeri Stovby erleben kann. Zwischen April und August ist die Werkstatt an vielen Tagen geöffnet. Besucher können den Glasbläsern kostenlos bei ihrer Arbeit zusehen.
> weitere Informationen

Bornholm

Hammerhus Burgruine
Auf Bornholm befindet sich die größte Burgruine Nordeuropas. Ihre Geschichte reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Im Hammerhus Besucherzentrum gibt es eine kostenlose Ausstellung zur Geschichte der Burg. Auf dem Parkplatz werden in den Sommermonaten allerdings Gebühren von 40 DKK fällig.
> weitere Informationen

Kennst du noch andere Museen, Parks und Sehenswürdigkeiten mit kostenlosem Eintritt?
Dann schicke eine Mail an hej(at)klitly.de. Mange Tak!

Feste, Festivals und freie Konzerte

Gerade in den Sommermonaten geben viele dänische Städte Festtage oder sogar ganze Festwochen, es finden kostenlose Konzerte auf Marktplätzen und in Parks statt. Hier sind einige Termine für dieses Jahr.

Die Termine für 2020 werde ich rechtzeitig aktualisieren.

  • “Musik under Trappen” Hirthals – 19.07.-26.07.19 > zur Website
    Musik unter der Treppe ist ein kleines Festival am Hafen von Hirthals. An acht Abenden treten insgesamt 29 Bands kostenfrei auf.
  • Randers Festwoche – 07.08-15.08.20 > zur Website
    Über eine Woche mit Musik, Theater und Kunst mitten in Randers. Viele Veranstaltungen können frei besucht werden.
  • Esbjerg Festwoche – 09.08.-18.08.19 > zur Website
    Zum Ende der dänischen Sommerferien gibt es in Esbjerg Kultur und Musik – oft kostenlos. So zum Beispiel Opernvorstellungen auf dem Marktplatz oder ein Straßentheater Festival.
  • Den Blå Festival” Aalborg – 15.08.-18.08.19 > zur Website
    Beim “blauen Festival” gibt es vier Tage lang Jazz und Blues mitten in Aalborg zu erleben. Zu den meisten Konzerten gibt es freien Eintritt.
  • Sommerpicnic in Jelling Højene – 18.08.19 > zur Website
    Ein klassisches Konzert in der historischen Umgebung von Jelling mit Caroline Henderson & NOAH zusammen mit dem dänischen Unterhaltungsorchester. Der Eintritt ist frei.
  • H. C. Andersen Festival Odense – 18.08.-25.08.19 > zur Website
    Über eine Woche dreht sich in Odense alles um den berühmten dänischen Märchenschreiber Hans Christian Andersen. Viele Ausstellungen, Paraden, Shows und Konzerte sind gratis.
  • Kulturhavn København – 23.08.-25.08.19 > zur Website
    Im Hafen von Kopenhagen findet ein dreitägiges Kulturfestival mit Musik, Tanz, Theater, Hafenrundfahrten und Wassersport statt. Viele Aktivitäten sind kostenfrei.
  • Sommermusik i Thisted – 01.06.-24.08.19 > zur Website
    An jedem Samstag im Sommer gibt es zwischen 10:30 und 13.30 Uhr in Thisted Livemusik. Verschiedene dänische Künstler treten auf – es gibt keinen Eintritt.
  • Aarhus Festwoche – 30.08.-02.09.19 > zur Website
    Musik, Straßenkünstler und gute Laune gibt es zur jährlichen Festwoche. Einige kostenlose Konzerte inklusive.
  • Rømø Drachenfest – 06.09.-08.09.19 > zur Website
    Am Strand von Lakolk gibt es hunderte bunte Drachen zu sehen. Außerdem werden die besten Modelle ausgezeichnet.
Kennst du noch andere Feste mit kostenlosen Konzerten, Paraden und so weiter? Dann schreib eine E-Mail an hej(at)klitly.de. Mange Tak!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.