Der Fettnäpfchenführer Dänemark: Vorsicht, Fernweh!

Unbezahlte Kooperation

Als ich zum ersten Mal vom neuen Fettnäpfchenführer Dänemark gehört habe, habe ich mich gefragt, ob man denn bei den Dänen überhaupt so richtig in ein Fettnäpfchen treten kann. Immerhin ist mir das in den vergangenen 30 Jahren nicht passiert. Oder habe ich es vielleicht gar nicht bemerkt, weil ich erst zu jung war oder die Dänen zu nachsichtig sind? Jetzt muss ich es wissen und im Buch von Katja Josteit nachlesen. Die Kielerin hat nämlich den “Fettnäpfchenführer Dänemark – Hygge im Herzen” geschrieben. Sollte dir die Autorin bekannt vorkommen, dann bestimmt von Küstenkidsunterwegs. Dort bloggt Katja schon seit 2014 über ihre Familie, Ausflüge und die Küste.

Kleine Episoden mit Aha-Effekt

Im Buch begleiten wir Katie und Jan auf ihrer Reise nach Dänemark. Katie ist schon Dänemark-erfahren. Eigentlich mehr als das, denn sie liebt den Urlaub im Königreich über alles und ist deshalb schon bei der Anfahrt wahnsinnig aufgeregt. Hinzu kommt, dass sie ihrem Jan Dänemark zum ersten Mal zeigen möchte. Da soll nichts schief gehen, denn schließlich sollen noch viele Ferienhausurlaube folgen. Schon sind wir mittendrin in der Aufregung, die erfahrene Dänemark-Freunde kennen, wenn sie Richtung Norden fahren. Ein voll gepacktes Auto und die große Vorfreude auf Meer, Strand und einige entspannte Tage.

Beim Fettnäpfchenführer handelt es sich es sich also keineswegs um ein reines Sachbuch, aber auch nicht um einen Roman. Dieser wirklich andere Reiseführer lebt von kleinen Episoden, die jeweils einen anderen Aspekt der dänischen Lebensweise und Kultur beleuchten. In jedem Kapitel heißt es schließlich “Det skal nok gå”, es wird schon gut gehen. An dieser Stelle werden die verschiedenen Aspekte näher und sachlicher beleuchtet.

Wirklich schön an diesem Konzept ist, dass sich die kleinen Kapitel schnell lesen lassen. Auch wenn ein Thema für den Leser mal nicht so spannend ist, geht es ein paar Seiten weiter schon wieder um eine ganz andere Sache. Außerdem erleben wir mit Katie und Jan die Blaupause für einen recht typischen Dänemark-Urlaub in Westjütland. Beim Lesen sind mir persönlich die meisten Orte bekannt und es fühlt sich ein wenig an, wie gelesene Ferien. Wer noch nie einen Urlaub an der dänischen Westküste verbracht hat, bekommt hier gleich ein paar Ausflugstipps an die Hand – etwa zum Leuchtturm Lyngvig Fyr oder zum Flohmarkt in Tarm.

Dänemark verstehen

Praktisch: auf dem mitgelieferten Lesezeichen stehen alle wichtigen DOs und DON’Ts

Katja Josteit gelingt es außerdem, viele kleine Details und Informationen in den Gesprächen zwischen ihren Protagonisten zu verpacken. Sie führt Jan auch wirklich durch alle denkbaren dänischen Situationen, inklusive Lakritzstreusel auf dem Softeis und einer kleinen Flaggenkunde. Doch irgendwann werden Jan Nieselregen, Hygge, Ymer und Co. zu viel. Katie kann das gar nicht verstehen. Als sie etwas Zeit für sich hat, taucht sie tiefer ins dänische (Alltags-)Leben ein.

Die Autorin nutzt diese Gelegenheit, den Lesern das Land genauer zu erklären. Als Urlauber muss man beispielsweise nicht verstehen, wie die Dänen Beruf und Familie unter einen Hut bekommen. Hier gelingt allerdings der Sprung weit über die Fettnäpfchen hinaus. Schließlich machen die Lebensgewohnheiten und Überzeugungen der Menschen das Land erst aus. Mit diesem Wissen lässt sich die entspannte Mentalität erst so richtig verstehen.

Da geht es auch mal um die Pünktlichkeit der Dänen oder um die sehr entspannte Namensgebung für den dänischen Nachwuchs. Überhaupt spielen Kinder häufig eine Rolle im Buch. Das liegt daran, dass Kinder sowieso eine große Rolle in Dänemark einnehmen. Es ist also nicht nur ein familienfreundliches Urlaubsland, sondern auch eine kinderfreundliche Heimat.

Die Dänen arbeiten oft, wie sie leben: entspannt

Während sich Katie eher dem Privatleben der Dänen widmet, geht es für Jan auf eine Geschäftsreise, mit tiefen Einblicken in die dänische Arbeitswelt. Hier bietet der Fettnäpfchenführer auch eine gute Erklärung der Denk- und Arbeitsweise dänischer Unternehmen. Über ein paar Kapitel hinweg geht es um Stolperfallen im geschäftlichen Miteinander, aber auch um die Zwischenmenschlichkeit, die den Dänen auch im Berufsleben sehr wichtig ist. Das sind wirklich praktische und anschauliche Tipps für all jene, die sich auf eine deutsch-dänische Geschäftsbeziehung vorbereiten wollen.

Zum Schluss kehrt Jan wieder zu seiner Katie zurück, um noch ein paar Tage an der Westküste zu verbringen. Ob er sich inzwischen mit Dänemark und dem Nieselwetter angefreundet hat? Das erfährst du natürlich nur, wenn du selbst nachliest.

Ein Buch, das große Reiselust macht

Bei Fettnäpfchenführer Dänemark handelt es sich um geschriebene Vorfreude für den ersten oder nächsten Dänemarkurlaub. Neulingen erfahren, was sie unbedingt beachten sollten, aber auch, dass ihre Reise der Beginn einer langen Liebe werden könnte. Erfahrene Herzensländer werden hingegen oft schmunzeln und dürfen sich herrlich ertappt fühlen, wenn sie feststellen, dass es die Anderen in vielerlei Hinsicht ganz genauso anstellen. Völlig neu dürfte für Viele der Einblick in die dänische Arbeitswelt sein. Wann bekommt man schon einmal die Gelegenheit?

Der Autorin Katja Josteit gelingt es, dass typische Urlaubsgefühl in Westjütland einzufangen. An einigen Stellen finden sich auch Tipps für andere Landesteile oder die dänischen Großstädte. Ich gebe zu, dass ich an vielen Stellen ein Lächeln auf den Lippen und an manchen Stellen auch ein Sehnsuchtstränchen in den Augen hatte. Ihre ortskundigen Beschreibungen machen das Buch lebendig, die einfache Geschichte von Katie und Jan ist ein geeigneter roter Faden und die vielen Informationboxen halten für Neugierige und langjährige Dänemark-Urlauber spannende Fakten bereit.

Der Fettnäpfchenführer ist also viel mehr als nur ein Reiseführer, sondern vermittelt ein breites Bild von Dänemark. Nach der Lektüre bleiben für angehende und wiederkehrende Urlauber kaum Fragen offen. Eine stellt sich aber vor lauter Sehnsucht: Wann geht es denn endlich los, Richtung Norden?

Der Fettnäpfchenführer Dänemark – Hygge im Herzen von Katja Josteit erscheint am 7. April 2021 im CONBOOK-Verlag zum Preis von 12,95 Euro. ISBN: 978-3-95889-326-9

🎉 GEWINNSPIEL: Vom 03.04. (12 Uhr) bis 11.04.2021 kannst du eines von drei Exemplaren des Fettnäpfchenführers gewinnen. Mehr Informationen findest du auf dem Facebook- oder Instragram-Profil von klitly. Held og lykke! 🍀

2 Kommentare zu “Der Fettnäpfchenführer Dänemark: Vorsicht, Fernweh!

  1. Lieber Chris!

    Tolle Buchempfehlung, herzlichen Dank dafür!

    Bin leider weder bei Facebook noch Instagram angemeldet… hüpfe daher von hier aus in den Lostopf 😉

    Entspannte Ostertage für Dich!

    Liebe Grüße

    Tina

  2. Uwe Schmidt

    Ich bin vor einiger Zeit auf euren Blog gestoßen. Als Dänemark Fan bin begeistert. Ich würde mich über das Buch sehr freuen. Frohe Ostern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.