Mønsted Kalkgruben: Die Welt der Fledermäuse, kristallklarer Seen und der Trolle

Höhlen haben für mich immer etwas abenteuerliches und mystisches. Genau so ist es auch mit den Mønsted Kalkgruben westlich von Viborg. Beinahe 1.000 Jahre lang haben Menschen hier Kalk abgebaut und sich damit tief unter die Erde gegraben. 60 Kilometer lang sind die Stollen, die gleich in mehreren Ebenen untereinander liegen. Bei deinem Besuch kannst du gut vier Kilometer davon erkunden (nur zwei Kilometer sind beleuchtet), auf Holzstegen über die unterirdischen Seen laufen und im tiefsten Kino Dänemarks mehr über die Kalkgruben erfahren.

Eine kleine Reise in die dänische Geschichte. Und ein großes Abenteuer.

Wo die Geschichten von Trollen entstehen

Eine Höhle zu besuchen hat immer etwas beeindruckendes: Schließlich ist es eine Welt, in die die meisten von uns wohl nur selten eintauchen. Die Stille der Gesteinsmassen, die Dunkelheit die wir nur mit unseren Lampen vertreiben. Was mag sich hinter der nächsten Kurve oder in der Dunkelheit verbergen? Die Mønsted Kalkgruben sind nicht nur für Kinder ein großes Abenteuer. Auch ich als Erwachsener fand es spannend, durch die langgezogenen Gänge zu gehen, war überrascht, hier unten auf fließendes Wasser zu treffen und beeindruckt von der Größe der Kammern, die du bei einem Rundgang entdecken kannst.

Im mal warmen und mal blauen Licht wirken die in den Stein gehauenen Bögen und die dunklen Seitenarme der Höhle wie eine Märchenwelt. Das hier ist ein Ort, an dem wohl die Geschichten von Trollen entstehen. Ein Besuch hier ist auch etwas für die Phantasie.

Kalkwerk, Museum und Spielplatz – es gibt viel zu sehen

Das Kalkwerk und das Museumscafé

Deine Reise in die größte von Menschen geschaffene Kalkhöhle der Welt beginnt über Tage. Starte am besten im Museum und erfahre mehr über die Bedeutung des Kalks für Dänemark. Die Geschichte begann vor 1.000 Jahren mit der Christianisierung des Landes. Die Geistlichen, die damals nach Dänemark kamen, brachten auch das Handwerk des Kalkbrennens zur Mörtelherstellung mit. Es wurden Kirchen aus Stein gebaut und mit dem neuen Werkstoff Mörtel zusammengehalten. Innerhalb von 200 Jahren entstanden so insgesamt 2.000 Kirchen. Das Kalkvorkommen bei Mønsted wurde zum begehrten Gut.

Lange Zeit war der Bergbau für die Bauern der Gegend eine Nebenerwerb, dem sie im Winter nachgingen, wenn die Felder brach lagen. Später traten die Landwirte ihre Kalkprivilegien ab und ein zusätzlicher Tagebau entstand, sodass das Material ganzjährig abgebaut werden konnte. Bis zum Jahr 1978 wurde in Mønsted Kalk gefördert.

Übrigens: Besucht ihr Mønsted mit Kindern, solltet ihr nicht verpassen, auf dem Fledermaus-Spielplatz einen kleinen Stopp einzulegen.

Wie viel Höhle darf es für dich sein?

Der Eingang zur Mønsted Kalkgrube

Auf einem kurzen Wanderweg geht es am Tagebau vorbei hinab zum Höhleneingang. Du kannst die Höhle zu Fuß entdecken – entweder in einer Führung oder auf eigene Faust. Dafür nimmst du dir am besten eine Taschenlampe mit, damit du auch in die dunklen Ecken und Gänge der Kalkgruben leuchten kannst. Vielleicht entdeckst du dabei ja auch eine Fledermaus. Rund 15.000 Fledermäuse überwintern in der Höhle. Aber Achtung: störe die Tiere nicht, sie stehen unter Naturschutz.

Wer Schwierigkeiten mit dem Gehen oder einen unsicheren Tritt hat, der sollte nicht die ganz große Runde in der Höhle drehen. Teilweise gibt es steile Gefälle oder sehr niedrige Abschnitte. Allerdings gibt es einen Teil der Höhle, der leicht zu besichtigen ist und auch direkt zum unterirdischen Höhlenkino führt. Dieser Bereich ist auch Rollstuhlfahrern zugänglich. In den Sommermonaten fährt auch ein Grubenzug vom kleinen Bahnhof am Kalkwerk hinunter in die Höhle – in der übrigens auch ein spezieller Höhlenkäse gelagert wird. Du kannst ihn im Museumsshop kaufen oder im Café ein Gericht mit dem Käse verputzen.

Eine Höhle, von Menschenhand in den Kalk geschlagen.

Nimm im tiefsten Kino Dänemarks Platz

Ob gleich zum Start oder erst nach der Entdeckungsrunde durch die Höhle: einen Besuch im Grubenkino darfst du dir nicht entgehen lassen. Es ist wohl Dänemarks tiefster Kinosaal – und einer der außergewöhnlichsten sowieso. Von 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr wird hier jede halbe Stunde ein Film über die Entstehung des Kalkvorkommens, die Bedeutung des Rohstoffs für Dänemark und die heutigen Bewohner der Gruben – die Fledermäuse – gezeigt. Der Film dauert etwa 12 Minuten und macht natürlich gerade in dieser Umgebung besonders viel Spaß.

Übrigens: Wer selbst Filme drehen oder wenigstens Bilder machen möchte, sollte ein Stativ in die Mønsted Kalkgruben mitnehmen. So gelingen auch bei dem geringen Umgebungslicht scharfe Bilder.

Iss einen Happen und vergiss das Kalkwerk nicht

Wie überall in Dänemark gibt es auch auf dem Geländer der Mønsted Kalkgruben Picknicktische, an denen du mit deiner Familie einen selbst mitgebrachten Snack verputzen kannst. Allerdings kannst du auch im Grubencafé ein leckeres Sandwich, kleine Gerichte oder Kuchen essen. Kaffee, Limonade, Bier und Eis gibt es selbstverständlich auch.

Vergiss nicht, dem Kalkwerk einen Besuch abzustatten. Dort erfährst du mehr darüber, wie der Kalk aus den Gruben weiterverarbeitet wurde. Außerdem gibt es hier eine Ausstellung über die Fledermäuse.

Ein Ausflug in die Kalkgruben ist übrigens eine gute Alternative bei Regenwetter. Ich habe die Höhlen an einem verregneten Septembertag mit meinem Vater besucht und wir hatten eine sehr gute Zeit dort. Ich hoffe ihr genießt den Ausflug dahin genauso sehr.

Informationen für deinen Besuch

Denke an eine Taschenlampe und nimm dir warme Kleidung mit – in der Höhle sind konstant 8 Grad. Du könntest sonst schnell frieren. Hunde sind an der Leine geführt übrigens willkommen.

Öffnungszeiten der Mønsted Kalkgruben 2022

12.02. bis 20.02. – 10 bis 16 Uhr
02.04. bis 14.05. – 10 bis 16 Uhr
15.05. bis 31.08. – 10 bis 17 Uhr (am 26.05. Kalkminenlauf)
01.09. bis 31.10. – 10 bis 16 Uhr

Eintrittspreise

Preis
Kinder bis 3 Jahrefrei
Kinder (4-12 Jahre)60 DKK (8 Euro)
Erwachsene100 DKK (13,50 Euro)

So findest du die Mønsted Kalkgruben

Adresse: Kalkværksvej 8, 7850 Viborg, Dänemark (zu Google Maps)

Hier geht es zur Internetseite der Mønsted Kalkgruben.

Stand: 04.02.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.